Freitag, 29. November 2013

Leseproben Rezi Rubinrot


Rubinrot ist der erste Band der Edelstein/Liebe geht durch alle Zeiten Trilogie von Kerstin Gier

Klappentext


Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Cover


Das Cover gefällt mir ja überhaupt nicht. Es erinnert mich total an so ein Kindermärchen Buch. Nicht unbedingt etwas, das ich bei einem Buch anziehen und neugierig machen würde

Meine persönliche Meinung


Für eine deutsche Autorin hat Frau Gier einen äußerst ungewöhnlichen, guten Schreibstil. Ich kam sehr gut voran mit dem Lesen, da die Sätze aneinander gereiht waren und damit das Lesen flüssig gestalten ließ. Die Leseprobe von diesem Buch beinhaltete Prolog und das 1. Kapitel. Der Prolog war sehr verwirrend und hat mich zum Nachdenken angeregt, während das 1. Kapitel schon etwas mehr Klarheiten hervor gebracht hat. Leider ist im ersten Kapitel noch nicht sehr viel passiert und es war auch nicht so spannend, deswegen bin ich noch sehr unschlüssig ob ich mir dieses Buch holen soll oder nicht. Ja ich weiß, im ersten Kapitel passiert nie viel spannendes, aber es gibt Bücher, die schlage ich auf und fange an zu lesen und die fesseln mich vom ersten Satz an. Das war bei diesem leider nicht so. Aber ich finde, die Charaktere wurden am Anfang gut beschrieben und ich konnte mir jeden sehr gut vorstellen

Fazit


Ein guter Anfang, leider mit viel zu wenig Spannung

2/3 Sternen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen