Mittwoch, 20. November 2013

Halo Rezension


Halo von Alexandra Adornetto, ist der erste Teil der Halo Trilogie 
Weitere Bände sind Hades und Heaven


"Ich habe es einfach danach berechnet, wie sehr ich dich vermisse, wenn du nicht da bist", konterte ich. "Wie kannst du auch nur ahnen, wie sehr ich dich vermisse", sagte er. "Hast du eine Art eingebauten Vermissometer, auf dem das steht?" "Ich bin ein Mädchen. Natürlich habe ich einen eingebauten Vermissometer."


Klappentext


Venus Cove, eine verschlafene Küstenstadt in Westaustralien. Doch das Idyll ist in Gefahr, die ewige Dunkelheit naht. Da tauchen die drei Geschwister Gabriel, Ivy und Bethany auf. Himmelsboten, zur Erde gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Anfänglich gelingt es ihnen, ihr überirdisches Leuchten, ihre übermenschlichen Kräfte und auch ihre Flügel vor den Menschen zu verbergen. Doch die Jüngste, Bethany, brennt vor Neugierde und ist fasziniert vom Leben auf der Erde. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie anfängt, Regeln zu brechen - und sich in den gutaussehenden Schulsprecher Xavier verliebt. Die Mission droht zu scheitern. Die Situation spitzt sich zu, als ein Junge namens Jake Thorn neu an die Schule kommt. Jake ist charmant, verführerisch - und tödlich. Und er will Bethany für sich.


Cover


Das Cover ist eines der schönsten die ich je gesehen habe  Es verleit dem Buch eine magische Ausstrahlung und man wird direkt darauf aufmerksam, weil es durch die Flügel und das Licht so auffällig ist. Der erste Grund warum ich es mir kaufen wollte und der Klappentext hatte mich dann gänzlich überzeugt 



Meine persönliche Meinung


Die Autorin schreibt aus der Sicht von Bethany und durch ihren flüssigen Schreibstil findet man schnell in das Buch hinein. Ich finde die Story toll, dass Engel auf die Erde gesandt werden um der Menschheit zu helfen. Man sieht alles sofort in einem anderen Blickwinkel. Was mir auch gut gefallen hat, ist das man sich gut in die Protagonistin Bethany hineinversetzen konnte. Ich habe jedes Mal richtig mit ihr gefühlt *_* Die Charaktere sind auch alle so wundervoll beschrieben und ich konnte mir alles genau bildlich vorstellen. Und die Liebe zwischen Beth und Xavier ist einfach nur asdfghjklkjhgfdsa. Das kann man nicht in Worten beschreiben  Das Buch hat auch keine einzige Minute an Spannung verloren. Es hat einfach alles was ein gutes Buch braucht  Es lohnt sich wirklich das Buch zu kaufen

Fazit



Eines der wunderschönsten Engelsgeschichten die ich gelesen habe




5/5 Bücher 



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen