Donnerstag, 21. November 2013

Elfenliebe Rezension


Elfenliebe von Aprilynne Pike, ist der zweite Teil ihrer weltberühmten Elfen Reihe

"Ich kann doch nicht einfach bei dir hineinstürmen und dich einfordern. Ich kann dich doch nicht entführen! Ich kann nur abwarten und hoffen, dass du mich eines Tages fragst.", sagte Tamani. "Und wenn ich es nicht tue?", Laurels Stimme war kaum mehr als ein Flüstern. "Dann, schätze ich, warte ich für immer." 

Klappentext


Als Laurel den Sommer in Avalon verbringt, rückt die Menschenwelt für sie in weite Ferne. Hier in der Elfenwelt ist alles so neu, alles so wundersam - und da ist der attraktive, geheimnisvolle Frühlingself Tamani, der ihr zur Seite steht und der sie liebt. Aber nach ihrer Rückkehr merkt Laurel, wie sehr ihr der Alltag in der Menschenwelt und vor allem ihr Freund David gefehlt haben. Sie spürt: Ihr Platz ist hier. Und doch kann sie nicht anders. Heimlich schleicht sie sich in die Elfenwelt und verbringt einen intensiven Tag mit Tamani. Doch David ahnt etwas, und Laurel muss die bislang schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen.

Cover



Das Cover ist ähnlich gestaltet wie sein Vorgänger. Man sieht Laurel und am Rand vom Bild ist eine Blüte abgebildet :) Ich mag es

Meine persönliche Meinung


Das Buch war mal wieder wunderschön geschrieben und eine gute Fortsetzung zu seinem Vorgänger "Elfenkuss". Was mir nicht so gefallen hat, waren die vielen Parallelen die ich mit Plötzlich Fee verglichen habe. Ich weiß nicht ob es bei allen Feen/Elfen Büchern so ist, aber es ist schon komisch das in 2 Büchern Shaekspears Oberon, Titania und auch Puck eine wichtige Rolle spielen. Das Ende vom Buch hat mir ja so gar nicht gefallen, der Cliffhanger in diesem Teil ist wirklich mies gewesen.
Die Zeit als Laurel in Avalon war hat mir am Besten gefallen. Man hatte das Gefühl auch dort zu sein  Es ist so ein wundervoller Ort den man gerne mal besuchen würde. Die Art und Weise, wie Aprilynne diese Welt beschreibt ist einfach nur erstaunlich und macht alles so lebendig.
Für alle die Elfenkuss schon toll fanden und den zweiten Teil noch nicht kennen, sollten ihn sich definitiv zulegen
 

Fazit



Eine gut gelungene und wundervolle Fortsetzung der Reihe 

4/5 Bücher





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen